Sie sind hier

Kirchenaustritt

Bild des Benutzers Atheist Steinbrenner
Zuletzt aktualisiert von Atheist Steinbrenner am 23. Oktober 2018 - 23:14

Der Kirchenaustritt wird in Bayern nicht etwa wie dies bei einem Verein der Fall wäre bei der Kirche erklärt, sondern auf dem Standesamt. (BayKirchStG Art3 Abs 4).  Weitere Details hierzu können Sie der Ausführungsverordnung zum Bayrischen Kirchensteuergesetz entnehmen (BayAVKirchStG §1). Für den Austritt und die Austrittsbescheinigung, die Sie unbedingt gut aufbewahren sollten um ggf nachweisen zu können, dass Sie bereits ausgetreten sind, wird vom Standesamt eine Gebühr von 31 EUR erhoben.

Weitere Details zum Kirchenaustritt in Bayern und den anderen Ländern finden Sie hier.

 

Hinweis: Eine Exkommunikation ist lediglich der Ausschluss von den Sakramenten aber nicht der Ausschluss aus der Glaubensgemeinschaft oder die Beitragspflicht. Auch wer exkommuniziert wurde, ist weiter bis zur Erklärung des Kirchenaaustritt Kirchensteuerpflichtig.

Hinweis: Die Kirchen versenden gerne nach dem Austritt ein Schreiben in dem erklärt wird, dass die Taufe weiterhin gültig ist. Nachdem allein die Taufe die Mitgliedschaft in den christlichen Kirchen begründet, bedeutet für die Kirchen der Austritt nur den Austritt aus der Zahlung von Mitgliedsbeiträgen.